Mittwoch, 26. August 2015

Plastiktütensammler - Freebook

Seit ein paar Wochen häng ich schon dem Gedanken hinterher so ein Teil zu erstellen. Meine Oma hatte so etwas in der Art, um ihre enorme Menge an Putzlappen, die sie aus entsorgten Handtüchern herstellte, zu bändigen.
Im Netz hab ich nicht viel dazu gefunden, entweder als aufwändiges Tier oder auf russisch oder einfach nur schlecht ohne Bild erklärt. Damit ich ein wenig zur Weltrettung beitragen kann, hab ich mich mal für euch hingesetzt. Die einen werden sagen, ist doch Pille Palle, die anderen sagen, gibt's doch schon, andere freuen sich über die Idee oder Nähanfänger sind dankbar für die Hilfe.

Es geht superschnell, ich habe 20 min mit Zuschneiden gebraucht. Soll aber kein Wettkampf hier werden.
Ich finde ihn jedenfalls genial, praktisch und die Welt rettend.
Zum Thema Weltrettung sage ich was in diesem Post :  http://diesachsenmuddi.blogspot.de/2015/08/plastiktutensammler.html

So sieht er aus. Etwa 50 cm hoch.
 Nur für den Privatgebrauch! 
Was ihr dafür braucht :

Stoff ( Baumwollstoff oder beschichtete Baumwolle ) : 50 cm x 60 cm

                                                                                            5 cm  x 50 cm

das sind auch gleich die Maße

Nähmaschine, Schere, Maßband, Gummi ( Schlüpfergummi ), Stecknadel, 2 Sicherheitsnadeln

Und so wird's gemacht.

Stoff zuschneiden. Maße stehen oben.

Ohne Overlook, das Teil mit Zickzackstich versäubern.

Das große Teil einmal mittig falten, wobei die 50 cm oben liegen


An der Längskante zusammennähen.

Ich habe dann mit der Overlook oben und unten versäubert.


7 cm nach innen schlagen.


Eine Naht direkt an der unteren Kante rundherum nähen, davon aber 1,5 cm offen stehen lassen und vorn und hinten verriegeln.
Etwas mehr als füßchenbreit daneben einmal rundherum nähen. Die Naht wird verschlossen.

Dasselbe auf der anderen Seite, also unten.


So sieht es dann aus.


Den Streifen so falten, dass das Ende in der Mitte liegt und mittig zackeln.


Die Mitte ermitteln, wobei es nicht gegenüberliegen muss. Ihr könnt auch die Schlaufe an einer Stelle und zwar an der Naht annähen. Ich habe es gegenüberliegend gemacht.



Weil ich zu faul zum Messen war, habe ich mir die Mitte durch falten ermittelt.
Und markiert.

Die rechte Seite der Schlaufe auf die linke Seite kurz über der zugenähten Naht ( das Ende 1 cm nach innengeklappt ) aufstecken und stabil überkreuzt festnähen.


Nur noch wenige Schritte. Etwa 2 x 15 cm Gummiband zuschneiden. Vorn und hinten eine Sicherheitsnadel befestigen.
Die 2. Nadel ist dazu gedacht, dass der Gummi hinten beim Fädeln nicht durchrutscht.


Einfädeln und die 2 Enden zusammennähen oder wie ich, weil ich faul bin oder mir das zu friemelig war, einfach nur knoten.


Oben und Unten fädeln und dann nur noch wenden.


So sieht er fertig aus.


Befüllen und ein praktisches Plätzchen suchen und finden.


Man kann die Tüten oben reinstecken und unten wieder rausziehen.


Ich habe verschiedene Plätze ausprobiert.


Das wird er wohl werden.
.

Unser Franz fand das nicht so cool.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachnähen.

Sollte etwas unklar sein, dann schreibt mich bitte an.

Nur für den Privatgebrauch! 

Euer nichtplastikbemülltes Großmütterchen
 
 
Hier gibt es noch mehr Designbeispiele
 
 
 
Und wer immer das neueste erfahren möchte, was ich so treibe, der schaut hier: https://www.facebook.com/sachsenmuddishandgemachtes






Kommentare:

  1. Habe heute genäht! Super-praktische Teil, es hat viel Spaß gemacht! Das bekommt meine Tante zur Weihnachten geschenkt! Lieben Dank für die Tipps und Anleitung!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Feedbak. Liebe grüße Kathrin

      Löschen