Donnerstag, 9. Februar 2017

Ein warmes Mäntelchen für kalte Tage

Huuh , der Winter nimmt nochmal Fahrt auf. Vorhin waren es schon wieder -7° C.
Den ganzen Winter habe ich schon nach einem geeigneten Schnitt gesucht, gefunden und wieder verworfen, die Vorstellungen wurde immer klarer und dann habe ich mich entschieden.
 
 
Bevor ich mich an einen Schnitt wage, wo ich den Designer nicht kenne und mein Stöffchen verschneide, habe ich mich entschieden, die Pow Pow Juna von Muckelie als Grundlage zu nehmen. Die hatte ich schon 2 mal genäht und ich wusste, das passt.


 
Ein paar wenige Veränderungen, wie Taschen, Abschlüsse und Verschluss und schon war mein Mäntelchen fertig.

 
Mein aller größtes Problem dabei war, das ich nur begrenzt Stoff zur Verfügung hatte. 1,50 in Höhe und Breite. Viel mehr war der Futterstoff auch nicht. Beide Stoffe sind übrigens vom Stoffmarkt.

 
Ich bin schon ganz schön stolz, denn es war mein erstes mal, aber es gibt ja immer ein erstes mal.

 
Ich trage es nun schon 3 Tage und werde ständig drauf angesprochen. Was für ein tolles Mäntelchen, wo hast du das gekauft?

 
Es wird nicht mein letztes bleiben, aber ich hoffe, bald wird es Frühling und ich freu mich schon auf leichtere Kleidung.
 
 
Euer eingekuscheltes Großmütterchen
 
Ich verlinke zu RUMS


Kommentare:

  1. Was für ein cooler Stoff! Die Kombi mit dem grünen Futter ist super. Eine tolle Jacke, sieht auch sehr kuschlig aus! Da kannst du mit Recht stolz sein :)

    AntwortenLöschen
  2. Wieder mal total schön geworden, Dein Mäntelchen. Du bist so produktiv! Viel Spaß beim Tragen!
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen