Mittwoch, 20. Mai 2015

Upcycling, Jeans, gepachtworkt und Chenilletechnik, alles in einem

 

Kissen

 
 
 
Nach dem ich jetzt schon 2 verschenkt habe, hab ich mir gedacht, jetzt will ich aber selbst so eins haben.

 
Eine Wahnsinns - Schnippelarbeit, aber es lohnt sich. Quadrate geschnitten, Vlies geschnitten, zusammengenäht , angenäht , quer  genäht, eingeschnitten, gerubbelt und mehrmals gewaschen und getrocknet. Aaaber ein süßes Endergebnis.

 
Die Rückseite hab ich mit Hotelverschluß gearbeitet, natürlich auch upcycelt. Es ist nicht nur witzig, sondern auch praktisch. Zum besseren Entnehmen des Innenlebens kann man den Reißverschluß öffnen.
Außerdem kann man in den Hosentaschen auch noch was verstecken, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
 
So und jetzt mach ich es mir gemütlich.
 
Eure upcycelte Großmutter

Kommentare:

  1. Bier, da kommt Bier rein

    AntwortenLöschen
  2. Oh, vergessen: saugeil (y)

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, die Arbeit hat sich wirklich gelohnt.
    In die Taschen kann ein IPhone, oder was sonst noch Musik hergibt,
    ich hab da keine Ahnung, wie das alles heißt,
    dann hast du ein Hörkissen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen